Vom Mann zur Frau

Vom Mann zur Frau und der Weg dahin

Hallo liebes tagebuch heute war alles irgendwie zieml....... Halt, hier bin ich doch falsch!!!

Ach ihr seit es... Na dann herzlich Willkommen zu meinem Blog!


Ich würde euch einfach gerne mal ein bisschen erzählen wie mein Weg jetzt sein wird den ich zu gehen habe.


Als aller erstes brauche ich einen Therapeuten, Psychologen der sich mit mir hinsetzte und mich begleitet, mir dabei hilft mich mit der neuen Rolle auseinader zu setzten und ich darin wieder zu finden, aufzuleben. Aber auch um zu schauen ob es wirklich das ist was ich möchte, was mein Problem ist.
Mal aus dem netzt gefischt weil es da echt gut erklärt ist, das sind die Aufgaben der Anstehenden Psychotherapie:

-begleitend durch eine hinreichend lange Verlaufsbeobachtung die Diagnose zu sichern, einschlägige Differenzialdiagnosen auszuschließen und ggf. psychische Begleiterkrankungen und / oder relevante psychische Probleme zu erkennen;

-klärend und beratend zusammen mit der Alltagserprobung der neuen Geschlechtsrolle dem Betroffenen dazu verhelfen, die adäquate individuelle Lösung für sein spezifisches Identitätsproblem zu finden und die Möglichkeiten und Grenzen somatischer Behandlung realistisch einzuschätzen (Psychotherapie im weiteren Sinne);

-behandelnd und aufarbeitend im Falle psychischer Begleiterkrankung und / oder relevanter psychischer Probleme (Psychotherapie im engeren Sinne).

Sowohl die Psychotherapie im weiteren wie auch im engeren Sinne sollen letztlich eine reife, bewußte, abgewogene und selbstverantwortliche Entscheidung über den
Geschlechtsrollentausch sowie über die notwendigen somatischen Behandlungsmaßnahmen ermöglichen.



Irgendwann wird dann die Zeit kommen das ich Hormone bekomme die bei Brustwachstum auslösen und insgesamt fraulicher machen.
Vorher muss ich allerdings 6-12 Monate in einer Psychotherapie gewesen sein und einen Alltags erprobungstest gemacht haben über einen Zeitraum von ca. 3-6 Monaten.


Erst nach einer ganzen Zeit kann ich dann damit anfangen mich über einen "neuen" Körper zu freuen.....
Denn Voraussetzungen für eine geschlechtsangleichende Operation sind:

-psychiatrisch-psychotherapeutische Begleitung / Behandlung über mindestens 18 - 24 Monate;

-erfolgreiche Alltagserprobung über mindestens 12 - 18 Monate;

-gegengeschlechtliche Hormonbehandlung über mindestens 6 - 12 Monate.



Geschlechtsangleichende operative Maßnahmen bei Mann-zu-Frau-Transsexuellen sind:

-Epilation der Barthaare:
Grundsätzlich wird auch die Epilation der Barthaare zu den geschlechtsangleichenden Maßnahmen gezählt wegen der besonderen Exponiertheit des Gesichtes und der Bedeutung für die soziale Akzeptanz. Zu klären sind der richtige Zeitpunkt, der erforderliche Umfang und die Methode der Epilation. Die Epilation kann schon während der Hormonbehandlung begonnen werden. Eine dauerhafte Epilation wird nur durch die zeitaufwendige Nadelelektro-Epilation erreicht, während die Laser-Epilation schnell eine flächige, aber meist nicht dauerhafte Epilation bewirkt.

-operative Brustvergrößerung:
In den meisten Fällen führt die gegengeschlechtliche Hormonbehandlung zu einer ausreichenden Brustentwicklung. Entsprechend ist eine operative Brustvergrößerung nur selten indiziert.

-angleichende Genitaloperation Mann-zu-Frau:
Diese besteht in Amputation des Penisschaftes und der Hoden sowie die Bildung von Neovulva, Neoklitoris und Neovagina.
andere operative Eingriffe (z. B. Kehlkopfplastik, Stimmbandverkürzung): Diese werden häufig angestrebt, gelten jedoch nicht als Standard. Die Indikation ist im Einzelfall gesondert fachärztlich zu prüfen.




Wie ihr sehen könnt, da kommt einiges auf mich zu und das war hier nur die Kurzfassung.... Vieles habe ich jetzt nicht beleuchtet wie die Diagnosekriterien und so weiter.
Hier wurde jetzt einfach mal der reine Ärztliche frequentierungs Bereich Ausgewählt.
Und wie ihr seht, geht hier schon eine Menge Zeit ins Land.
Ich werde jetzt ab und zu mal ein bisschen näher beleuchten was ich denn jetzt alles machen muss, wo ich Gutachten erstellen lassen muss und wie sich die Krankenkassen verhalten.


Wegen gestern tut es mir mega leid, ich habe massive Internet Probleme und konnte so leider keinen Eintrag vornehmen.... aber wie ihr wisst, ich hole das wieder nach!

Ganz lieben Gruß
eure Merle







Quelle: www.transsexuell.de

10.12.13 22:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen